* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt








Wacken Vorfeier Teil 1

Ein immer wiedekehrendes Ritual, die Vorfeier des Wacken. Böhse Zungen sagen uns ja immer nach, wir würden nur einen Grund zum Feiern suchen. Aber ist Wacken nicht ein Vor und eine Nachfeier wert ? Naja , man kann darüber sicherlich geteilter Meinung sein.
Aber geteilter Meinung kann man ja über so vieles sein. Fangen wir mal ganz vorne an, am Freitag. Nachdem ich mich nun um die Musik und den Strom kümmern durfte, war es mir wenigstens gelungen, den Strom herbeizubringen. (In Form eines Stromerzeugers .. Ja, Leute, keine Notstromaggregat .. was ist eigentlich Notstrom ? Der Finanzlage einiger Kommunen nach muß es der Strom sein, der dort aus den Steckdosen der öffentlichen Einrichtungen kommt ^^ , aber lassen wir das) . Der andere Experte, von dem ich die Musikanlage holen wollte, hatte mich leider vergessen. Entspricht etwa der Zuverlässigkeit meines Cousins, aber das ist einen eignen Artikel wert.
Egal, mit 30 Jahre alten Lautsprechern gings dann doch noch vorwärts .. Dieses fanden allerdings den Tag drauf irgendwie doch noch den Tod. Aber was ist ein schönerer Tod für einen Lautsprecher, als bei nem ordentlichen Metal Song über die Ulm zu wandern .. Wie auch immer ..
Soweit so gut. Nachdem wir den ganzen Ramsch hochgekarrt hatten, empfing mich feinstes Sommer Wetter mit einem Niederschlag, der bestimmt zweistellig war (l/m^2). Mehrere, mir nicht ganz unbekannte Gestalten, irrten durch die Fluten und versuchten, die heranrollenden Wassermassen von ihren Zelten fernzuhalten. Irgendwo war das ganz fast schon Filmreif, fast wie beim richtigen Hochwasser, nur halt in klein. Aber die selben Anzeichen von Panik in den Gesichtern wie bei den Leuten, denen grade der frisch geschwaschene Mercedes am Wohnzimmerfenster vorbeischwimmt.
Aber alles hat ein Ende, und auch der Regen hatte eins. Nicht zwei, das war die Wurst, von denen wir auch reichlich hatten. Zusammen mit jede Menge Steaks von Schweinchen Babe (jaaa, Schnitzel, ich will deine Mama sein) würde wir wenigstens nicht vorhungern. Und so baute ich dann mal mein Zelt am Ende des Regens (die Zeitliche Reihenfolge kann manchmal entscheidend sein ^^) auf. Alles fertig, Luft in die Matratze und dann hat man doch erst mal alles, was man braucht.
Ja, was passierte noch den Freitag.. Nicht mehr viel, wenn man einmal von den Diskussionen die Nacht irgendwann um drei oder vier absah. Das müsst ihr euch so vorstelle: Mehrer, unter dem Einfluss bewusstseinsverändernder Getränke aus dem Hause Krombacher, stehende Personen sangen sehr seltsame Lieder und ein Pärchen aus einem der Zelte, die sich wohl bei irgendetwas gestört fühlten (Nachts um vier wohl beim pennen ^^) fingen Lautstarke Diskussion mit denen an. Hach, das zuhören war selbst mit Ohrenstöpseln kein Problem. (Aber trotzdem lustig). Ein Duell, ja das wäre noch was gewesen, aber dazu waren sie wohl zu faul (lach).


--- und Morgen erzähl ich euch , wie wir dritter wurden,
wie man beim Pinkeln in den Busch fallen kann,
warum in aller Welt ich mich RedLord nenne und
warum die rote Seite der Macht nichts mit Kommunismus zu
tun hat.
9.7.06 20:03


Werbung


Wacken Vorfeier Teil II

So, frisch from fröhlich und fast frei gings den Samstag weiter. Der Erste hatte schon den Freitags Teil gelesen, und da betroffene Hunde bekanntlich bellen, gabs grad mecker von Eckooort ^^. Also dann, die Gegendarstellung:

Ja, nicht nur unser frischgebackenes Pärchen war die Nacht etwas ungehalten sondern auch noch Marike (Name geändet, die Red. ^^) .. Hatte ich erwähnt, das Ohrenstöpsel helfen? Die wahrscheinlichkeit, unseren "harten" Kern Nachts vom Singen abhalten zu können ist ungefäht genauso hoch wie das unser Panzerfahrer Bundeskanzler wird.
Hey besucht mal ein Gruppenführerlehrgang... Da gibt es die taktischen Möglichkeiten, so etwas zu bekämpfen. Also entweder Angriff (hehe ...) oder Veteidigung .. In diesem Falle empfiehlt sich wohl eher Veteidigung mit Ohropax. Angreifen, naja, das haben die Gallier immer mit Trubadix gemacht, sähe sicherlich auch lustig aus (Hatten wir ein Seil zum fesseln? Ein Seil kann man immer gebrauchen, sag ich doch).
Okay, weiter ..
Ich hatte einmal fast neue Lautsprecherboxen... Naja, eher hatten die meine Eltern, aber was sind schon 30 Jahre? Da darf so ein Zeug doch noch nicht kaputt gehen, oder? Auf jeden Fall waren die schönen Lautsprecherboxen nicht dieser Meinung und gaben irgendwann im laufe des Tages sang und klanglos ihren Geist auf. Was tun sprach Thor... Nach mehrmaligen Anrufversuchen gelang es mir dann tatsächlich, die versprochene Musikanlage zu organiseren. (Die Aktion ist eigentlich einen eigenen Eintrag wert, daher irgendwann dazu mehr). Aber mit der Technik liefs gut, uns so überlege ich, die nächste Vorfeier mit "Blasting Holzhausen in Juli" zu betiteln.
Aber was geschah noch ? Also parallel dazu hatte sich Legolas S. und Gimmli H. (Name geändert) dazu entschlossen, ein kleines Trinkspiel zu starten. (Ich hoffe es waren auch die beiden^^). Wer kriegt den Kasten leer .. Das lief so den Tag über, Gimli gab ab und zu mal den Zwischenstand durch (12 .. 13...) und bekam zum Nachmittag hin mehr und mehr den "magischen" Blick.
Das ganze endete zu beginn der zweiten Halbzeit "Deutschland gegen Portugal" mit einem k.o. Sieg des Elben über den Zwerg. Wer beim Pinkeln als erster in die Hecke fällt und nicht innerhalb von 1 Minute wieder aufsteht, hat verloren. Tjaa, Spiel vorbei.
... wird fortgesetzt
10.7.06 12:22


Wack Vorfeier Teil 3

So, hier sinn mer wieder. Nachdem Gimli H. es endlich geschafft hatte, sein Zelt zu finden gings natürlich lustig weiter. Als kleiner Nachtrag sei noch erwähnt, das es in der gestrigen "Nacht Diskussion" um so entscheidende Dinge ging wie "Lutsche die Leute in Tschad Steine und wächst dort Gemüse" Ein wahrere Beitrag zu Allgemeinbildung, den man keinesfalls verpassen sollte.

Im großen und ganzen ein lustiges Wochende, das kann man wohl auf jeden Fall sagen. Schade, das Antje nur kurz da war, aber zumindest war sie da, was man nicht von allen sagen kann.
11.7.06 11:06


Von der roten Seite der Macht

Ja ich weis, ich wollte noch davon Berichten. Fangen wir einmal ganz von vorne an. Ist euch schon einmal aufgefallen, das das Leben ab und zu wie eine total durchgeknallte Soap ist? Nein, na dann denkt man darüber nach. Irgendeinen Gute Zeiten, schlechte Zeiten Kram braucht man doch eigentlich nicht zu kucken, oder? Live ist immer noch am besten ^^. Je nachdem.
Oder auch nicht, aber entscheidet selbst. Villeicht rege ich auch einige Leute dazu an, einmal über so manches Nachzudenken. Aber wir wissen ja, das nur zwei Dinge unendlich sind : Die menschliche Dummheit und das Universum. Obwohl, mit dem Universum weis mans net so genau.. (Quiz: von wem ist dieses Zitat?)

Viele Dinge in letzter Zeit haben mich sehr nachdenklich gemacht. Da werden Urteile über Personen gefällt, nur weil dieses ein einziges mal auf einem Mittelaltermarkt "komisch" angezogen waren. Da wird über andere gelästert, nur um sich selbst in einem besseren Bild darzustellen. Man könnte diese Reihe beliebig fortsetzen.
Aber über einige Sachen will ich doch noch ein paar Sätze schreiben.

Die "All Time Heroes"

(Es gibt sicher noch mehr, die ich vergessen habe)

Die TOP 10

10. Im Burger King mit seinem besten Stück bezahlen wollen.
9. Zu einem Mädel sagen, die sich gerade von Ihrem Freund
getrennt hat "Das ist der schönste Tag in meinem Leben"
8. Zu einem Mädel zu beginn einer Beziehung sagen:
"Ich würde ja was Anfangen, aber werd wohl nicht treu
sein"
7. Glauben, das man, indem man nur das halbe Dressing auf
seinen Salat macht, eine Gewichtsveränderung und als
folge dessen größere Chancen beim weiblichen Geschlecht
hat.
6. Am Fenster lauschen, dabei nur die Hälfte mitbekommen
und als "Rache" alle Leute, mit denen man einmal
befreundetwar, niederzumachen. Erschwerend kommt
hinzu, wenn man sich bei solch einem Unfug erwischen
lässt. (Manche Leute sollte der Blitz beim scheissen treffen)
5. Zu glauben, das man einen Menschen in 5 Minuten
einschätzen kann
4. Zu einem Mädel zu sagen, die leider mit einem selbst nicht
ins Bett gestiegen ist, sondern statt dessen mit einem
Kumpel zusammen ist "Du hättest Sekt haben können, hast
aber Selters gewählt"
3. Bei der Verwandschaft eines "ehemaligen" Freundes über
dessen Beziehung zu lästern und sich ebenfalls dabei
erwischen zu lassen. (Als ob die nicht miteinander reden)
2. Irgendjemand aus Prinzip zu hassen, obwohl es dafür
keinen Grund gibt (Oder zumindest nur sehr
fadenscheinige)

Und, für alle Zeiten unschlagbar..

1. Stellt euch vor, ein Familienmitglied verstribt, und das nach
langer schwerer Krankheit. Nun stellt sich die Frage, sollen
meine Freunde auf die Beerdigung kommen oder nicht?
Du entscheidest dich, das sie wilkommen sind, aber nicht
müssen, wenn sie nicht wollen. (Es ist nicht jedermanns
Sache und es soll sich auch keiner schuldig fühlen, wenn
er nicht erschienen ist). Du schreibst eine Mail an alle, wo
du, selbst für einen durchschnittlichen Urang Utan
verständlich, die Sache beschreibst.
Als Antwort bekommst du folgendes:
"Ich werde nicht zur Beerdigung kommen. Mir tuen keine
Leute leid die ich nicht kenne"

Und gerade letzteres hat mit Lustig nun in keinster Weise mehr etwas zu tun.

--- wird fortgesetzt
11.7.06 11:56


Von der roten Seite der Macht , Teil II

So, nachdem ich mal ein kleine Einführung in die unglaublichsten (ich sage mit Absicht nicht "die lustigstens" weil es ist teils alles andere als das) gegeben hab, jetzt mal was anderes. Ich hoffe auch das sich niemand auf den Schlips getreten fühlt, bei einige fände ich es schade, bei anderen , naja die können sie ihr Salatdressing meinet wegen in die Haar schmieren.
Aber wieso überhaupt überhaupt RedLord ? Nein ich habe keine roten Haare, wie mir immer wieder von Leuten nachgesagt wird, die mich nicht kennen. Das ganze geht eigentlich auf eine Bekannte von mir zurück, die immer leuchtend rote haare hatte und die ich damals "gut" fand. Nein, Herr Panzerfahrer, der Nachname fing nicht mit "G" an. Das ganze ist auch schon , naja, 5 Jahre mindestens her und seit 4 Jahren habe ich nichts mehr von ihr gehört. Aber damals musste ich mir einen Chat Namen ausdenken, da fiel sie mir ein und so kam ich auf RedLord. So einfach ist das.

So, wo das geklärt ist jetzt eine Einführung in die rote Seite der Macht.

Es war einmal ein Mittelaltermarkt, im Jahre 2005. Vor Mittelalterlicher Kulisse traf sich die Meute, um Schandmaul und einige anderen zu lauschen, Met zu trinken und festzustellen, das man Kirschbier wirklich gut trinken kann. (Das der Kirschbiermann später sternhagelvoll komische, teilweise beängstigende Dinge tat, ist eine ander Geschichte, die ich nicht kommentieren kann, da ich nicht dabei war.
Und da war sie, wiedererkannt von einem Bekannten in einem, ei ich sache ma so, ungewöhnlichen Outfit. Nennen wir sie einfach einmal Frau G.
Der erste Eindruck war, nun ja, was soll man dazu sagen . Auf der anderen Seite, seit wann darf man auf einem MA Markt nicht ungewöhnlich gekleidet erscheinen? Eigentlich ist es traurig, das einige bis heute diesen einen Tag immer und immer wieder dazu heran ziehen, um zu begründen, warum sie sie nicht mögen.
Wenn ich ehrlich bin, hätte ich mich mit Ihr auch nicht weiter beschäftigt wenn ich sie nicht irgendwann später wieder getroffen hätte. Die Möglichkeit, mit ihr per ICQ zu chatten, zeigte mit auf jeden Fall wieder einmal, das der erste Eindruck nicht entscheidend sein sollte. Schon garnicht, wenn es um charakterliche Dinge geht. Um jemanden wirklich zu kennen, braucht es eine lange Zeit, und selbst dann kann man nie alles über jemanden wissen. Ich kenne Leute, die meinen, die Fähigkeit zu besitzen, innerhalb von 5 Minuten jemanden zu durchschauen. Das ist nicht nur unmöglich, das ist ganz einfach Dumm. Kennt ihr den vergleich mit den Zwiebeln (aus Shrek)... Falls nicht kuckt euch den Film mal an, dann versteht ihr, was ich meine.
Aber ich schweife ab..
Ihr denkt euch sicher, was schwätzt der Kerl fürn Käse...aber lest, was weiter geschah.
Ein Bekannter von mir, nennen wir ihn einfach einmal Herr O., der sich hervorragend in der Disziplin des Panzerfahrens verstand. Aber nicht in der Form, das er beim Bund solche Fahrzeuge geklaut hätte (Diese Schäden wären teilweise leichter zu beheben gewesen) sondern das er das Einfühlungsvermögen eines russischen Spähpanzers hatte. Beispiele ? Lest die Liste des letzens Eintrags, speziell Platz 1.
Aber da will ich mich auch garnicht weiter drüber auslassen, es ging ja um die Person an sich. Besagter Herr O. fand Frau G. gut.. Soweit nichts schlimmes, wenn man mal davon absieht, das Frau G. schon vergeben war. Aber ok, das passiert nun mal, da kann man nichts machen. Von Anfangs leichtem unverständnis änderte sich mein Ansicht langsam aber sicher, je besser ich sie kennenlernte. Viele schöne Dinge , aber auch viele traurige Dinge habe ich erfahren, einige die mir sehr nahe gingen und über die ich noch heute oft nachdenke.
Es ist einfach ein faszinierende Persönlichkeit, die villeicht ein bisschen versteckt, erst gefunden werden will. Unter einigen Schichten, da haben wir es wieder mit den Zwiebeln.
Villeicht hassen mich auch manche Leute wegen meiner Einstellung zu der Sache, ich weis es nicht. Ich weis nur, das ich meine Meinung nicht änden werde, nur um bei diesen Leuten besser da zustehen. Und wenn man mich dafür hasst, dann ist es halt so.
Aus der heutigen Sicht, ziemlich genau ein Jahr später, kann ich sagen, das ich mit ihr jemanden kennenlernte, den ich nicht missen will. Ich hoffe irgendwo, das sie das auch zu schätzen weis, denke aber, das dem schon so ist. Wie schon gesagt, viele Dinge sind geschehen, manche nahmen kein gutes Ende, andere werden hoffentlich einen besseren Verlauf nehmen. Wo ich Ihr helfen kann, werde ich das tun, denn verdient hat sie es, dessen bin ich mir sicher.
Ach ich könnte noch so viel über das Thema schreiben.... aber das soll erst mal reichen.
11.7.06 16:50


Tippfehler

Sind noch ne menge drinne, ich weis. Werden demnächst beseitigt
12.7.06 15:48


Von Highlandgames und Augenerkrankungen

Gestern mal wieder Highlander, wobei ich sache ma so, es war lustig. Es hätten zwar ein paar mehr sein können, aber auch so gabs keinen anlass zur Beschwerde. Nun ja, fast keinen. Wenn man an nicht böses denkt, dann erscheint es, die Britney Spears des Highlanders, das unglaubliche, die Ursache für jeden Augenkrebs denn es auf der Welt gibt. Blond, mit einem rosa Kleid und einer Blume im Haar (ich dachte die Zeiten wären vorbei??) lief so ein etwas Barfuß (wo waren meine Krähenfüße?) durchs Higlander. Ab und zu fragt man sich, ob sich solche Leute nicht vorher mal in Spiegel kucken können. Unglaublich. Waaaa, erst mal die Wand oder meine Sitznachbarin ankucken, damit sich die Augen wieder erholen. Dann ein unbedachter Blick nach vorne, und alles wieder im Eimer... Panzerfahrer O. nahm die Sache natürlich sofort die Hand "Hey, hier trägt man normalerweise schwarz"... Na ja, villeicht nicht zwingend, aber keinesfalls ROSA mit Blume im Haar.
So muß erstmal schluß machen, meine Augen sind halt noch Arg in mitleidenschaft gezogen ^^
13.7.06 09:32


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung