* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt








Bahnfahrerlehrgang

Am 21.08.2006 war es soweit... Die Koffer waren gepackt und 2 Wochen Abenteuerurlaub in Kassel standen bevor. Ihr kapiert nix ? Freizeitpark ? Naja, mehr oder weniger.. Das Motto der Veranstaltung war "Wie macht man aus Gruppenführeren Zugführer" Veranstalter ist das Land Hessen und der Ort die Hessische Landesfeuerwehrschule.
Für die jenigen, denen das alles nix sagt, hier eine kleine Einführung... Also, bei der Feuerwehr .. ist die kleinste taktische Einheit ein Truppe. Das sind zwei Männchen, ein Truppmann und ein Truppführer. Ab und zu sind das auch mal drei Männchen, da es auch Fahrzeuge, wo nur ein Trupp drauf passt (Ne Drehleiter z.B) mit drei Leuten rausfährt. Da dieses 2 oder drei Leute in der Regel nicht viel machen können fasst man die zu Staffeln oder Gruppen zusammen. Ne Staffel gibts auf z,B den TSF (Die Dinger, die jedes Kaff hat, meist mit so wohlklingenden Namen a la "Niedertannenzapfenhausen") und besteht aus 6 Männchen. Einer davon ist Staffelführer und sagt wos lang geht. Eine Gruppe besteht nun aus 9 Männchen, davon ist einer Gruppenführer und sagt hier wos lang geht. Für die, die mal bei der Bundeswehr waren dürfte die Stärkeangabe 1/5 bzw 1/8 ein Begriff sein. Eine Gruppe finden wir auf z.B Löschgruppenfahrzeugen wie unser gutes LF 8 oder aktuell z.b LF 10.. in unterschiedlichsten Austattungen.. Aber das sprengt hier den Rahmen.
Und, man glaubt es kaum, dieses Fahrzeuge fassen wir dann zu einem Zug zusammen. Im Einfachsten Falle wären das zwei Gruppen und ein Zugtrupp + einem Zugführer .. ahh hier taucht er auf. Da kommen wir dann auf eine Stärke von 1/3/18 .. also 22 Mann oder Frau ^^ .. man kann natürlich noch erweiterte Züge bauen in dem man das z.B um einen Rüstwagen oder eine DLK ergänzt ..
Soweit so gut
Am Montag morgen gings los, und nach Sichtung des Studenplans war klar, was die Woche auf uns zukam... Baukunde, Vorbeugender Brandschutz, Mechanik, ABC Gefahrstoffe,Taktik und Führen und noch einiges mehr z.B zum Thema Einsatzleitung. Also viel zu tun, aber wer sich Zugführer nennen will muß halt da durch.
Die Zimmer (Stube?) wurde bezogen und bei besten Kassler Wetter (Das entspricht bestem Nord Hessischen Wetter , also Regen ^^) wurde geschrieben, notiert, gelernt und das eine oder andere Bierchen abend in der Cafeteria genossen (Das gehört dann auch dazu). 2 Mädels waren waren mit von der Partie.. Davon übernahm eine die Aufgabe der Lehrgangsprecherin. Man muß sagen, eine sehr gute Wahl.. Die organistion von Lehrgangs T Shirt, Platzreservierung für den Abschlußabend und einiges mehr hätte man kaum besser machen können.
Die Zweite Woche brach an, und das Thema war dieses mal Hauptsächlich Planübung. Das muß man sich so vorstellen, das auf einer Modellstadt eine Lage aufgebaut wird und man die Funktion des Zugführers übernimmt um eben dieses Situation zu bewältigen. Z.B Feuer im 2 OG mit mehreren vermissten Personen oder LKW Unfall mit mehreren Verletzen auf der Autobahn incl. austretenden Gefahrstoffen. (Auch diesel ausem Tank ist ein Gefahrstoff, auch wenn die Gefahr net ganz so groß ist).
Am Donnerstag hiess es .. Klauuuuusuuuuuur , also schriftliche Prüfung ob man denn auch was gelernt hat. Die war, naja, ein Ankreuztest .. bis auf paar Fragen .. aber stellt euch das man nicht so einfach vor ... Derart schwammig formulierte Fragen habe ich selten gesehen... Naja, aber zu ner 3 hats gereicht. Darauf folgte die Praktische Prüfung an der Planübungsplatte, wo man einen Einsatz als Einsatzleiter abarbeiten musste. Meine Lage war ein Brand in einem Bahnwagon mit einer unbekannten Anzahln Verletzter.. Einige waren schon von selbst raus gelaufen, andere noch im Wagon.. Wie geht man vor ?

Meine Lösung sah so aus :
- Notfallmanager der Bahn alarmieren
- Stromabschaltung der Oberleitung veranlassen
- Strecke durch die Bahn sperren lassen
- Bestätigung der Abschaltung und Sperrung per Fax ans ELW
- 2 Sicherungposten im abstand von je 2000 Meter postieren
(Beider mit Funkgerät, falls doch ein Zug kommt)
- NEF und RTW (mehrere) nachalarmieren
- Lage erneut erkunden
- Gruppenführer LF8 und LF16 zu mir
- Gruppenführer LF8: Unter PA zur Menschrettung vor
- Gruppenführer LF16: Gerettet Personen zur Verletzenablage
führen und dem Rettungsdienst übegen
- Anschliessend Brandbekämpfung im Wagon
- Rettungsdienst Verletze an der Sammelstelle Versorgen

War okay so .. ^^

Am Freitag Nachmittag waren wir dann Zugführer ^^
3.9.06 13:55
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung